Seit 30. November

Vermisst: Frau verlässt Wohnung und nimmt Möbel mit - seitdem ist sie spurlos verschwunden

Ein Polizeifahrzeug im Einsatz bei Nacht. (Symbolbildsammlung)
+
Die Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche nach einer vermissten Frau aus Steinau an der Straße. (Symbolbild)

Auch sechs Wochen nach ihrem Verschwinden wird eine Frau aus Steinau a.d. Straße im Main-Kinzig-Kreis vermisst. Die Polizei bittet um Hinweise.

Update vom Montag, 11.01.2021, 13 Uhr: Dzenita Nozinovic aus Steinau a. d. Straße im Main-Kinzig-Kreis wird weiterhin vermisst. Bisher hätte es noch keine Spur zur 42-jährigen Vermissten gegeben, teilte die Polizei auf Nachfrage mit. Die Beamten sind weiter auf der Suche nach der verschwundenen Frau und nehmen weiterhin Hinweise entgegen. Diese können Zeugen unter der Telefonnummer 06051 /827-0 bei der Polizei in Gelnhausen oder bei jeder anderen Polizeidienststelle melden.

Steinau a.d. Straße: 42-jährige Frau im Main-Kinzig-Kreis vermisst

Erstmeldung vom Donnerstag, 17.12.2020, 15.12 Uhr: Steinau a.d. Straße – Seit zweieinhalb Wochen wird die 42-jährige Dzenita Nozinovic aus Steinau a.d. Straße vermisst. Wie die Polizei Gelnhausen mitteilt, hatte die Frau am Montag, 30. November, ihre Wohnung verlassen. Sie habe Einrichtungsgegenstände mitgenommen, teilen die Beamten mit.

Die 42-jährige Dzenita Nozinovic aus Steinau a.d. Straße wird seit 30. November 2020 vermisst. Sie ist auf Medikamente angewiesen.

Zuletzt gesehen worden Dzenita Nozinovic einen Tag später, am 1. Dezember, im Innenstadtbereich von Steinau a.d. Straße. Sie wird nach Angaben der Polizei Gelnhausen derzeit betreut und ist auf die Einnahme von Medikamenten angewiesen.

Polizei bittet um Mithilfe bei Suche nach Vermisster aus dem Main-Kinzig-Kreis

Wer Hinweise auf den Aufenthaltsort von Dzenita Nozinovic geben kann, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 06051 /827-0 bei der Polizei in Gelnhausen oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden. (uf)

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion