Straßenbahn-Unfall: Fahrer erleidet Schock

Frankfurt (vs) - Schlimme Folgen hat der Zusammenstoß einer Straßenbahn der Linie 11 und eines Autos, der sich gestern Mittag auf der Hanauer Landstraße stadteinwärts ereignet hat.

Der 34-jährige Autofahrer wollte auf von einem Linksabbiegerstreifen über die Gleise wenden und wieder stadtauswärts fahren. Vermutlich übersah er dabei die herannahende Straßenbahn und missachtete das Andreaskreuz.

Daraufhin stießen die beiden Fahrzeuge zusammen, wobei der Autofahrer leicht verletzt wurde und ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden musste. Der 44 Jahre alte Straßenbahnführer erlitt einen Schock und musste durch einen VGF-Mitarbeiter betreut werden. Durch den Unfall entstand erheblicher Sachschaden von insgesamt 13.000 Euro. Weiterhin kam es zu erheblichen Behinderungen des Straßenbahnverkehrs in beide Richtungen für die Linien 11 und 12.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © pixelio.de/Rainer Sturm

Kommentare