Stillstand auf Gleisen

Streik: S4 und S9 fallen ganz aus

+

Frankfurt - Auch im Rhein-Main-Gebiet stehen wegen des Streiks der Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) zahlreiche Züge still. Dabei beginnen an diesem Wochenende die Herbstferien in Hessen.

Schon wieder ein Lokführerstreik mit Zugausfällen: Tausende Urlauber und Wochenendpendler in Hessen haben heute starke Nerven gebraucht. Zum Ferienbeginn fuhren wegen des Streiks der Gewerkschaft GDL nur etwa 30 Prozent der Fernzüge der Deutschen Bahn. Sie legte einen Notfahrplan auf. "Es kommt zu gravierenden Beeinträchtigungen", sagte ein Bahnsprecher in Berlin. Aber: "Es läuft perfekt."

Lesen Sie dazu auch:

Bahnstreik: Die besten Twitter-Reaktionen

Bahnstreik: GDL lehnt "Scheinangebot" der Bahn ab

Bahnstreik: Fakten und Infos für Reisende

Von den S-Bahnen im Rhein-Main-Gebiet fuhren die meisten im Stundentakt, die S-Bahn-Linien 4 und 9 fielen allerdings aus. Reisende zum Flughafen konnten statt der S 9 die S 8 nehmen. Der Streik, der am Morgen begann, soll im Personen- und Güterverkehr erst am Montagmorgen um 4 Uhr enden. In sieben Bundesländern beginnen an diesem Wochenende die Herbstferien, in zwei Ländern enden sie.

(dpa)

Bekannte Shitstorm-Fälle

Bekannte Shitstorm-Fälle

Quelle: op-online.de

Kommentare