Missverständnis wohl Ursache für Streit

18-Jähriger sticht Opfer zweimal mit Messer in den Oberkörper

Frankfurt - Ein Streit zwischen zwei Gruppen eskaliert so sehr, dass ein 22-Jähriger mit Stichverletzungen im Oberkörper in die Klinik eingeliefert wird. Ursache für den Streit war wohl nur ein Missverständnis.

Ein Streit zwischen acht Personen ist gestern in Frankfurt ausgeartet. Das Ergebnis: Ein 22-Jähriger bekam zwei Messerstiche in den Oberkörper ab und musste schwerverletzt ins Krankenhaus gebracht werden. Laut Angaben der Polizei gerieten zwei Gruppen auf dem Gehweg in der Straße „Am Forum“ in Streit. Zunächst wurde lautstark argumentiert, später kam es auch zu handgreiflichen Auseinandersetzungen zwischen den Personen. Der 22-Jährige floh daraufhin mit einem Begleiter in eine Grünanlage. Beide wurden vom späteren Messerstecher verfolgt, der dem Opfer mit einem Messer zweimal in den Oberkörper stach. Anschließend flüchtete der Mann.

Das junge Opfer wurde mit schweren Verletzungen sofort ins Krankenhaus gebracht. Er schwebt glücklicherweise nicht in Lebensgefahr. Der Täter und ein weiterer Mann, der an den Auseinandersetzungen beteiligt war, haben sich mittlerweile bei der Polizei gestellt. Sie sind 18 und 20 Jahre alt. Beide nahm die Polizei fest. Die genauen Hintergründe der Tat sind bislang noch unklar. Nach ersten Ermittlungen der Beamten war vermutlich lediglich ein Missverständnis Ursache für den Streit. Noch dauern die Ermittlungen aber an.

dani

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion