Streit eskaliert

Mann schießt auf Nachbarn

+

Frankfurt - Mit Platzpatronen hat am Dienstagabend ein 67-Jähriger auf seinen Nachbarn geschossen. Die Polizei hat seine Wohnung durchsucht.

Ein 67-jähriger Mann hat am Dienstag, 22. Juli, gegen 22.30 mit Platzpatronen auf seinen Nachbarn geschossen. Der Schütze randalierte zuvor im Eingangsbereich des Mehrfamilienhauses in der Offenbacher Landstraße. Darauf hin kam es zum Streit mit dem Nachbarn. Der Täter drohte währenddessen auf ihn zu schießen. Als der Geschädigte bemerkte, dass der sein Gegenüber einen Revolver aus dem Hosenbund zieht, stieß er den Schützen geistesgegenwärtig zu Boden.

Auf dem Boden liegend schoss der Täter auf den 52-Jährigen. Der Geschädigte blieb unverletzt. Der 67-jährige Mann zog sich beim Sturz einen Oberschenkelhalsbruch zu und  musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Die Wohnung des Schützen wurde auf Anordnung der Amtsanwaltschaft durchsucht. Außer dem genutzten Revolver fanden die Beamten Platz- und Gaspatronen und ein Luftgewehr. Wegen des Polizeieinsatzes kam es kurzzeitig zu Verkehrsbehinderungen.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion