Im Streit fast totgeprügelt

Polizei will Jugendlichen (16) erstmals befragen

Frankfurt - Rund vier Wochen nach der fast tödlichen Prügelattacke auf einen 16-Jährigen in Frankfurt will die Polizei in der kommenden Woche das Opfer erstmals befragen.

Die Mutter des Jugendlichen habe erklärt, dass ihr Sohn auf dem Weg der Besserung sei, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft am Freitag in Frankfurt.

Lesen Sie dazu auch:

Weitere Verhaftungen nach Prügelattacke

Jugendlicher (16) von Bande halb tot geschlagen

Der 16-Jährige war im Stadtteil Bergen-Enkheim nach einem Streit von zehn jungen Männern angegriffen und mit Schlägen und Fußtritten fast umgebracht worden. Sechs der mutmaßlichen Täter wurden ermittelt. Der Hauptverdächtige ist nach Angaben der Staatsanwaltschaft inzwischen wieder auf freiem Fuß, da keine Verdunklungsgefahr mehr bestehe. Die „Frankfurter Neue Presse“ hatte am Freitag über das Ende seiner Untersuchungshaft berichtet.

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion