Streit um geparkten Rettungswagen

Radfahrer schlägt Sanitäter ins Gesicht

Wiesbaden - Bei einem Streit über einen am Straßenrand geparkten Rettungswagen im Einsatz hat ein Fahrradfahrer in Wiesbaden einem Sanitäter ins Gesicht geschlagen.

Der Radfahrer habe sich durch den parkenden Wagen behindert gefühlt, teilte die Polizei am Freitag mit. Er habe sich beschwert und sei dann ganz eng vorbeigefahren, wobei er offenbar hängenblieb. Der Rettungsassistent habe daraufhin den Mann festhalten wollen. "Dann gab ein Wort das andere", sagte ein Sprecher. Nach der Attacke am Donnerstag radelte der Mann unerkannt davon. Er soll 45 bis 50 Jahre alt sein und eine athletische Figur haben.

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion