Körperverletzungen

Streit eskaliert: Schneeschippe auf den Kopf

+

Griesheim - Ein Streit zwischen drei Männern ist gestern Abend eskaliert. Gegen einen 26-Jährigen ermittelt jetzt die Polizei.

In einem Wohnhaus in der Goethestraße haben sich gestern Abend ein 23-Jähriger und sein 26-Jähriger gestritten. Währenddessen hat der 26-jährige Mann dem Jüngeren nach Angaben der Polizei mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Der Versuch eines 28-jährigen Mannes, die beiden zu trennen ging daneben. Der Schläger verließ nach Angaben der Polizei lediglich für kurze Zeit das Haus, um einen Schneeschieber zu holen und dem 28-jährigen damit auf den Kopf zu schlagen. Kurz darauf trat der Tatverdächtige endgültig den Rückzug an. Der polizeibekannte Mann wurde jedoch in der Heinrich-Heine-Straße von einer Polizeistreife festgenommen. Die Beamten ermitteln jetzt wegen gefährlicher Körperverletzung und Bedrohung gegen ihn. Zusätzliche fanden sie im Haus gleich sieben Motorroller und ein Rennrad. Da bei allen Zweirädern der Verdacht des Diebstahls besteht, wurden sie sichergestellt. Der 28-Jährige wurde zur ärztlichen Behandlung in eine Klinik gebracht.

Auch in Darmstadt kam es zu einem Fall von Körperverletzung: Ein Radfahrer war am Mittwoch gegen 15.20 Uhr in der Kasinostraße unterwegs, als er nach Angaben der Polizei von einem Fußgänger angegriffen worden. Der 30 bis 40 Jahre alte Angreifer lief dem Radfahrer entgegen und versetzte ihm unvermittelt einen Faustschlag gegen die Brust. Der Radfahrer geriet ins Schlingern, stürzte und zog sich Verletzungen zu. Der Täter wird als kräftiger Mann mit blonden Haaren beschrieben. Er ist etwa 1,80 m groß und war zur Tatzeit mit Blue-Jeans-Hose und -Jacke bekleidet. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 06151-9693610 zu melden.

Das bedeutet Sicherungsverwahrung

Was bedeutet eigentlich Sicherungsverwahrung?

Quelle: op-online.de

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion