21-Jähriger durch Messerattacke verletzt

Streit in Asylheim eskaliert: Mann in Lebensgefahr

Kelkheim - Gestern Abend ist ein Streit unter Asylbewerbern eskaliert. Dabei wurde ein 21-Jähriger durch Messerstiche lebensgefährlich verletzt. Ein Tatverdächtiger wurde festgenommen.

Die Beamten wurden gestern gegen 23.45 Uhr wegen einer Schlägerei in die Asylbewerberunterkunft in der Wilhelmstraße gerufen. Nach Polizeiangaben hatte sich die Situation dort zwar wieder beruhigt, der Geschädigte hatte jedoch Stichverletzungen im Bereich des Oberkörpers. Er wurde in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht und dort stationär aufgenommen. Unmittelbar danach erfolgte die Festnahme des dringend tatverdächtigen 16-Jährigen.

Die mutmaßliche Tatwaffe konnte aufgefunden und sichergestellt werden. Der Beschuldigte und mehrere Zeugen wurden zu den Polizeistationen Hofheim und Kelkheim gebracht, wo sie im Laufe des Vormittages vernommen werden. Ersten Aussagen zufolge war vermutlich eine Ruhestörung mit einer daraus resultierenden körperlichen Auseinandersetzung Grund für den Konflikt. (wac)

Mehr als 6000 Flüchtlinge in Heimat zurückgekehrt

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion