Bundesverwaltungsgericht hebt Urteil auf

Streit um Südumfliegung am Flughafen geht in neue Runde

+

Frankfurt - Neue Runde im Streit um die Südumfliegung am Frankfurter Flughafen: Das Bundesverwaltungsgericht hebt heute ein altes Urteil auf. 

Der Streit um die Südumfliegung am Frankfurter Flughafen geht in eine weitere Runde. Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hob heute ein Urteil des hessischen Verwaltungsgerichtshofs (VGH) auf, der die Flugroute für rechtswidrig erklärt hatte. Das Urteil des VGH verstoße gegen Bundesrecht, entschied der 4. Senat (Az: BVerwG 4 C 15.14). Die hessischen Richter hatten einen Abwägungsfehler bei der Flugroutenfestlegung gesehen und deswegen die Südumfliegung gekippt. Die Flugroute sei aber nur dann rechtswidrig, wenn sich eine andere Variante für den Flugbetrieb aufdränge. Das muss der Verwaltungsgerichtshof nun prüfen.

Weitere Artikel zum Thema lesen Sie hier

Die zehn gefährlichsten Flughäfen der Welt

dpa

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare