Studie besagt

Hessen fehlen zukünftig 100000 Arbeitsplätze

Der hessischen Wirtschaft werden laut einer Studie bis zum Jahr 2018 rund 100000 Arbeitskräfte fehlen. Zu diesem Schluss kommt der Fachkräftemonitor „regio pro“ im Auftrag der Landesregierung, wie das Wirtschaftsministerium in Wiesbaden mitteilte.

Traumberuf Tierpfleger

Minister Florian Rentsch (FDP) und Sozialminister Stefan Grüttner (CDU) stellten am Dienstag eine Strategie vor, die sicherstellen soll, dass Unternehmen genügend Mitarbeiter bekommen. Unter anderem sollen etwa 400000 Betroffene die Chance bekommen, einen Berufsabschluss nachzuholen - womöglich auch mit finanzieller Unterstützung, wie Rentsch sagte. dpa

Quelle: op-online.de

Kommentare