Unfall auf B486

Sturm in Hessen: Baum fällt auf Auto

Offenbach/Langen/Zwingenberg - Ein Gewitter mit Sturmböen und Regen ist in der vergangenen Nacht über Hessen hinweg gezogen, die bislang bekannt gewordenen Schäden sind jedoch gering.

In Zwingenberg (Kreis Bergstraße) musste allerdings am Freitagabend ein Zeltlager der Jugendfeuerwehr vorübergehend unterbrochen und die rund 600 Kinder und Jugendlichen evakuiert werden, wie ein Sprecher heute sagte. Mit 32 Mannschaftsfahrzeugen von Feuerwehr, Technischem Hilfswerk (THW) und DRK wurden die Teilnehmer in eine Halle ins benachbarte Alsbach-Hähnlein gebracht, wo sie das Ende des Unwetters abwarteten. Das Zeltlager solle noch bis zum Sonntag weitergehen.

Glück im Unglück hatte ein 59-jähiger Autofahrer aus Dreieich: Auf der B486 bei Langen fiel ein Baum auf das Auto des Mannes, der Dreieicher erlitt jedoch nur leichte Verletzungen. Die Bundesstraße 486 zwischen Langen und Mörfelden musste wegen mehrerer umgestürzter Bäume gesperrt werden. Bei Babenhausen verfehlte ein umstürzender Baum eine Autofahrerin knapp, die Frau erlitt leichte Verletzungen.

Im übrigen Hessen blieb es bei herabfallenden Ästen und umstürzenden Bauzäunen, wie die Polizeidienststellen berichteten. Für heute warnte der Deutsche Wetterdienst (DWD) weiter vor Sturm und teils schweren Sturmböen. In Heusenstamm ist wegen der Unwetter-Warnung eine Veranstaltung abgesagt worden. In Nordhessen seien auch orkanartige Böen mit Geschwindigkeiten von bis zu 110 Stundenkilometern zu erwarten. (dpa/nb)

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion