Ex-Freund tötet 22-Jährige

In Mülldeponie: Suche nach verschwundener Frau geht weiter

+

Frankfurt/Flörsheim - Die Polizei sucht weiter nach der verschwundenen 22-Jährigen. Der Ex-Freund hatte zugegeben, sie getötet und in eine Mülltonne gesteckt zu haben.

Die Suche nach einer in Frankfurt spurlos verschwundenen 22 Jahre alten Frau wird im August in der Rhein-Main-Deponie in Flörsheim (Main-Taunus-Kreis) fortgesetzt. Es bestehe die Chance, dass dort Knochen gefunden werden, sagte heute eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft. Die Ermittler gehen davon aus, dass die Frau von ihrem 23-jährigen Ex-Freund getötet wurde und dieser die Leiche oder zumindest Teile über den Müll entsorgt hat. Zuvor war unter anderem in einem Müllheizkraftwerk der Abfall vergebens nach dem toten Körper durchsucht worden.

Lesen Sie dazu auch:

Ex-Freund gesteht Tat: Leiche in Hausmüll gesteckt

Leiche im Müll entsorgt?

Beziehungsdrama: 23-Jähriger tötet seine Ex-Freundin

Die Verbrennungsrückstände aus diesem Kraftwerk werden nach Flörsheim gebracht - dort soll die Suche nach den Überresten der 22-Jährigen weitergehen, wenn die Asche abgekühlt ist. Der mutmaßliche Täter sitzt in Untersuchungshaft. Er wird verdächtigt, die Frau in deren Wohnung am 8. Juli umgebracht zu haben. Seitdem fehlt von der 22-Jährigen jede Spur. Der Mann hatte ein Geständnis abgelegt, dieses jedoch widerrufen.

Leichenteile in Garage gefunden (Archiv)

Leichenteile in Garage gefunden

dpa

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion