Sportboot mit Güterschiff zusammengestoßen

Suche nach Vermissten

+
Rettungskräfte suchen nach Überlebenden. Vier Menschen wurden ins Wasser geschleudert.

Aschaffenburg - Nach dem Zusammenstoß eines Sportboots mit einem Gütermotorschiff am Sonntagmorgen geht die Suche nach zwei Vermissten weiter.

Das Sportboot wird geborgen.

Bei der Kollision der Boote im Raum Aschaffenburg waren vier Menschen ins Wasser geschleudert worden, aber nur zwei von ihnen konnten sich selbst ans Ufer retten. Eine 22 Jahre alte Frau und ein 25-jähriger Mann konnte die Polizei bisher nicht finden. Eine erste Suche war am Sonntag erfolglos abgebrochen worden, wie die Polizei mitteilte. Der Fahrer des Sportboots hatte Alkohol getrunken.

Das mit vier Personen besetzte Sportboot war laut Polizei sehr schnell unterwegs. Es war nach einer Flussbiegung mit dem 110 Meter langem Güterschiff zusammengestoßen, das mit 1000 Tonnen Sojaschrot beladen war. Der 26-jährige Fahrer des Sportboots und eine 19-jährige Frau, denen es gelang, ans Ufer zu schwimmen, wurden ins Krankenhaus gebracht. Ein Alkoholtest beim Fahrer ergab einen Alkoholwert von über einer Promille.

dpa

Quelle: op-online.de

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion