Suizidversuch am Flughafen

Frankfurt (mbr) - Am Mittwoch gegen 19.40 Uhr, reiste ein 62-jähriger Mann aus Italien am Frankfurter Flughafen ein. Wie sich später herausstellte, hatte er einen Weiterflug in die Dominikanische Republik gebucht.

Heute war der 62-Jährige gegen 7 Uhr Zeugen an der Gepäckausgabe aufgefallen, da er ein Messer in der Hand hielt und offensichtlich beabsichtigte, sich dieses in den Bauch zu stoßen. Sofort wurde daraufhin ein Rettungswagen und die Polizei verständigt.

Messer in den Bauch gestoßen

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte hatte sich der 62-Jährige das Messer jedoch schon in den Bauch gestoßen. Dem Notarzt gegenüber machte dieser Andeutungen, das private Schwierigkeiten zu dieser Tat führten. Der Turiner kam sofort in ein Frankfurter Krankenhaus, wo er stationär aufgenommen wurde. Der Mann ist außer Lebensgefahr.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare