Verfolgungsjagd auf der A66

Pünktlichkeit wird Betrüger zum Verhängnis

Frankfurt (nb) - War es die sprichwörtliche deutsche Pünktlichkeit oder einfach nur Dummheit? Die Polizei hat einen Tankbetrüger geschnappt, weil dieser regelmäßig zur gleichen Uhrzeit dieselbe Tankstelle aufsuchte.

Nach Angaben der Polizei hatte der 26-Jährige in den vergangenen drei Wochen immer mittwochs zwischen 23 und 24 Uhre dieselbe Tankstelle an der Autobahn 66 aufgesucht. Dort tankte der Mann seinen Wagen voll und verschwand, ohne zu bezahlen.

Da die Polizei auch gestern Abend wieder mit dem Besuch des Betrügers rechnete, beobachteten die Ermittler das Geschehen und sie sollten nicht enttäuscht werden: Um 23.35 Uhr tauchte der 26-Jährige wieder auf, tankte sein Auto voll und fuhr weg, ohne die Rechnung zu begleichen.

Als die Polizisten den jungen Mann anhalten wollten, gab der 26-Jährige Gas und fuhr in Richtung Kronberg. Bei der anschließenden Verfolgungsjagd missachtete der Mann rote Ampeln und Bahnübergänge, allerdings endete nach 20 Minuten die rasante Fahrt in einer Kronberger Sackgasse. Er versuchte zwar noch, zu Fuß zu flüchten, doch die Beamten schnappten den Betrüger.

Der 26-Jährige wurde festgenommen und sein Auto sichergestellt. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen Kennzeichendiebstahl, mehrfachem Tankbetrug, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und einem gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare