Erfolgreiche Langfinger

Taschendiebstahl: Zahl der Fälle steigt

Frankfurt - In Hessen ist die Zahl der Taschendiebstähle im vergangenen Jahr gestiegen. Das belegt die Statistik des Landeskriminalamtes (LKA).

Langfinger haben in Hessen Hochkonjunktur: Die Zahl der Taschendiebstähle ist im Vorjahr auf den höchsten Stand seit 2007 gestiegen - und auch für das laufende Jahr erwartet das Landeskriminalamt (LKA) eine Zunahme. Es seien 6126 Fälle für das Jahr 2011 registriert worden, fast 500 mehr als im Jahr zuvor. Die Zahlen der vergangenen sechs Monate zeigten zudem, dass sich die Tendenz fortsetze, sagte LKA-Sprecher Udo Bühler.

Lesen Sie dazu auch:

Auf der Jagd nach Langfingern

Zudem sei die Dunkelziffer sehr hoch, sagte Manfred Vonhausen, der Sprecher des Frankfurter Polizeipräsidiums. Die Opfer würden von dem Diebstahl oft nichts mitbekommen: „Viele Täter kriegen wir gar nicht zu fassen, oder die Leute glauben, sie hätten ihre Wertsachen verloren."

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare