Zeuge zeigte Zivilcourage

Taxifahrer mit Soft-Air-Gewehr bedroht

Eschborn - Ein Taxifahrer stellt einen alkoholisierten Randalierer zur Rede und wird mit einer Waffe bedroht. Was er nicht weiß: es handelt sich um kein echtes Gewehr. Auf den Betrunkenen kommt dennoch ein Strafverfahren zu.

Einem 26-Jährigen aus Eschborn steht Ärger ins Haus. Wie die Polizei mitteilte, warf der alkoholisierte Mann gestern Abend einen bepflanzten Blumenkübel von der Terrasse eines Eiscafés auf den Gehweg. Ein 40 Jahre alter Taxifahrer forderte den Mann auf, den Kübel zurückzustellen und die Erde vom Bürgersteig zu entfernen. Dieser Aufforderung kam der 26-jährige nicht nach und ergriff stattdessen die Flucht. Als ihm der Zeuge ein Stück weit folgte, holte der Betrunkene plötzlich ein Soft-Air-Gewehr, eine Kunststoffnachbildung einer Schusswaffe, aus einem Karton hervor.

Er zielte auf den Taxifahrer und drohte zu schießen, sollte er nicht verschwinden. Sicherheitshalber ging der Zeuge in Deckung und verständigte die Polizei, die Beamten konnten den polizeibekannten Mann kurz darauf festnehmen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als 1,2 Promille. Auf den Eschborner kommt nun ein Strafverfahren wegen Bedrohung, Verstoß gegen das Waffengesetz sowie Sachbeschädigung zu.

stm

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion