Wegen 9,70 Euro mit Messer bedroht

Taxifahrer ums Fahrtgeld geprellt

Frankfurt - Nicht ganz freiwillig hat gestern Nachmittag ein 40-jähriger Taxifahrer einen unangenehmen Zeitgenossen befördert. Neben dem nicht bezahlten Fahrgeld attackierte der als etwa Anfang 30 beschriebene Unbekannte seinen Fahrer mit einem Messer und verletzte ihn dabei leicht an der Hand.

Seinen Angaben zufolge nahm der Taxifahrer den Mann gegen 15.30 Uhr am Hauptbahnhof mit Fahrtziel Griesheim auf. Als es später in der Münsterer Straße ums Bezahlen ging (9,70 Euro), weigerte sich der Fahrgast aber zu zahlen und drohte dem Fahrer mit den Worten: "Ich nehme dann dein Geld!" Nach einem kurzen Gerangel flüchtete der Unbekannte und rannte davon.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion