Vater stiftet Sohn an

Sieben Jugendliche verprügeln Taxifahrer

Frankfurt - Ohne Chance war ein Taxifahrer aus Frankfurt: Gleich sieben Jugendliche traten und schlugen auf ihn ein. Zuvor wurden sie von einem 45-jährigen Mann angestiftet.

Ein 30 Jahre alter Taxifahrer aus Frankfurt wurde am Freitag gegen 23.15 Uhr von sieben Jugendlichen verprügelt. Zuvor hatte sich der Mann an der Bushaltestelle „Am Weißen Stein“ mit einem weiteren Taxifahrer gestritten, der seinen 15 Jahre alten Sohn zur Straftat anstiftete. Dieser kam mit sechs weiteren Freunden an den Tatort zurück. Die Jugendlichen prügelten - auch ein Schlagring kam zum Einsatz - und traten auf den 30-Jährigen ein. Zeugen informierten eine auf der Eschersheimer Landstraße fahrende Polizeistreife.

Kaum näherten sich die Polizisten, ließen die Täter von ihrem Opfer ab und flüchteten in verschiedene Richtungen. Der 15-jährige konnte in unmittelbarer Nähe festgenommen werden. Auch der Schlagring wurde gefunden. Der Taxifahrer erlitt leichte Verletzungen im Gesicht. Der 45-jährige Vater als Anstifter und sein Sohn wurden von der Polizei verhört.

dani 

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion