Betrunkener flüchtet vom Unfallort

Fuchs auf der Straße: Junge Frau stirbt nach Unfall

+

Neustadt/Hünfelden - Eine Junge Frau ist bei einem Verkehrsunfall bei Neustadt ums Leben gekommen, nachdem sie einem Fuchs auf der Straße mit ihrem Auto ausweichen wollte. Auch ein betrunkener Mann hat die Kontrolle über seinen Wagen verloren. Der Autofahrer flüchtete trotz Verletzungen zu Fuß vom Unfallort.

Bei einem Ausweichmanöver für einen Fuchs ist eine junge Autofahrerin in Mittelhessen in den Gegenverkehr geraten und gestorben. Nach ersten Erkenntnissen geriet die 24-Jährige am frühen Mittwochmorgen auf der Bundesstraße 454 bei Neustadt mit ihrem Wagen ins Schleudern, krachte in eine Leitplanke und fuhr frontal in ein entgegenkommendes Auto. Die beiden 41 und 55 Jahre alten Insassen wurden schwer verletzt. Die Frau starb noch an der Unfallstelle. Ein Unbeteiligter hatte sie noch aus dem Wrack gerettet, das anschließend Feuer fing und ausbrannte. Insgesamt entstand bei dem Unfall ein Schaden von rund 10.000 Euro. Auch der Fuchs wurde durch den Aufprall getötet. Die Polizei sucht noch Zeugen. Diese melden sich bitte unter der Rufnummer 06428/93505.

Ein betrunkener 39-Jähriger hat zudem in der Nacht zu Mittwoch auf einer Landstraße bei Hünfelden (Landkreis Limburg-Weilburg) die Kontrolle über sein Auto verloren und ist gegen einen Baum geprallt. Der Mann flüchtete trotz Verletzungen zu Fuß vom Unfallort, wie die Polizei Limburg mitteilte. Die Beamten trafen ihn zu Hause an, er wurde zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht. An seinem Wagen entstand Totalschaden.

Wildtierunfall: Das passiert beim Aufprall

Wildtierunfall: Das passiert beim Aufprall

dr/dpa

Quelle: op-online.de

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion