Totschlag in der Disco - Polizei sucht Zeugen

Frankfurt (sef) - Gut zwei Wochen ist es her, als ein 31-jähriger Disco-Besucher starb. Türsteher des Frankfurter U60311 sollen ihn derart schwer verletzt haben, dass der Mann seinen Verletzungen erlegen ist. Nun sucht die Polizei mit Bildern aus der Tatnacht weitere Zeugen.

Lesen Sie dazu auch:

U60311 hat am Roßmarkt keine Zukungt mehr

U60311 endgültig zu

Tod in Disco - Partygäste melden sich als Zeugen

Totschlag im Club: Ermittler werten Video aus

Skandal-Club hat wieder offen

Stadt schließt Club

Prügelopfer stirbt

Türsteher prügeln Gast zu Tode

Im Zusammenhang mit dem Tod eines 31-Jährigen in der Diskothek U60311, sucht die die ermittelnde Mordkommission nach weiteren Zeugen: Nachdem die Fahnder die Bilder der Überwachungskameras vom Ostermontag ausgewertet haben, konnten sie einige Personen ausmachen, die wertvolle Hinweise liefern könnten.
Inzwischen wurde auch bekannt, dass zahlreiche Besucher in der Disco U60311 Bilder mit ihren Handys gemacht haben. Zahlreiche Fotos sind bereits auf Facebook erschienen. Auch die Kripo hat auf Facebook unter "Kriminalpolizei Frankfurt Fahndung" eine entsprechende Seite eingerichtet und bittet, die gemachten Bilder zu übermitteln.

Die Bilder aus der Tatnacht

Tod in der Disco - Polizei sucht Zeugen

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter Tel.: 069 - 755 53111. Fotos und sonstige Hinweise können auch an die E-Mail-Adresse: mordkommission.ppffm@polizei.hessen.de geschickt werden.

Quelle: op-online.de

Kommentare