Staatsanwaltschaft bestätigt Berichte

Tödliche Attacke im Treppenhaus: Verdächtiger in Psychiatrie

Wetzlar/Limburg - Zwei Nachbarn treffen im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses aufeinander. Einer überlebt die Begegnung nicht. Der Täter wird jetzt in der Psychiatrie behandelt.

Nach der tödlichen Attacke auf einen 65-Jährigen in Wetzlar ist der Tatverdächtige in eine Psychiatrie gebracht worden. Das sagte heute ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Limburg und bestätigte damit Medienberichte. Weitere Details nannte er nicht. Der 38 Jahre alte mutmaßliche Täter war nach früheren Angaben der Polizei am Sonntagmorgen im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses in Wetzlar-Hermannstein mit einem metallenen Gegenstand auf sein Opfer losgegangen. Der 65-Jährige erlag noch vor Ort seinen Verletzungen. Das Motiv der Tat ist weiter unklar. Sowohl das Opfer als auch der 38-Jährige wohnten in dem Haus. (dpa)

In Gewaltkonflikten richtig verhalten

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion