Dritter tödlicher Badeunfall

Fünfjähriger Junge in Freibad ertrunken

+

Bad Nauheim - Es ist der dritte tödliche Badeunfall in Hessen: Ein fünfjähriger Junge ist in einem Freibad in Bad Nauheim ertrunken.

Ein fünfjähriger Junge ist in einem Freibad in Bad Nauheim ertrunken. Zeugen sahen das Kind am Sonntagabend gegen 18.30 Uhr regungslos im Nichtschwimmerbecken treiben und zogen es aus dem Wasser, wie die Polizei heute mitteilte. Alle Wiederbelebungsversuche, zunächst im Schwimmbad und später in einem Gießener Krankenhaus, blieben erfolglos. Ermittlungen sollen nun klären, wie es zu dem Unfall kommen konnte. Offensichtlich sei das Kind mit seinem Vater im Usa-Wellenbad gewesen, sagte ein Polizeisprecher. Ob eine Obduktion eingeleitet wird, entscheidet die Staatsanwaltschaft.

Es war bereits der dritte tödliche Badeunfall am Wochenende in Hessen. Am Sonntag ertrank ein 37 Jahre alter Erntehelfer aus Polen in einem See im südhessischen Biblis. Am Samstagabend wurde ein 25 Jahre alter Frankfurter tot aus einem Badesee in Rodgau Nieder-Roden geborgen - auch er ist vermutlich ertrunken. Glück und einen wahren Schutzengel hatte ein achtjähriges Mädchen im Waldschwimmbad Neu-Isenburg. Das Kind wurde regungslos am Boden eines Schwimmbeckens entdeckt und gerettet.

dr/dpa

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare