Tödlicher U-Bahnunfall

Frankfurt (baw) - Bei einem U-Bahn-Unfall heute morgen hat sich ein Mann aus Frankfurt so schwer verletzt, dass er wenig später verstarb.

Nach Zeugenangaben wollte der 49-jährige Frankfurter vom Hausener Weg kommend die Straße in Richtung Ludwig-Landmann-Straße überqueren, berichtet die Polizei. Hierbei missachtete er aus noch ungeklärten Gründen die rote Ampel der Fußgängerfurt der U-Bahnlinie U 6 an der Station Hausener Weg.

Trotz einer Notbremsung erfasste die zu diesem Zeitpunkt stadteinwärts einfahrende U-Bahn den Mann und verletzte ihn so schwer, dass er kurze Zeit später im Krankenhaus verstarb. Die U-Bahnlinie U 6 wurde in diesem Bereich voll gesperrt, da ein von der Staatsanwaltschaft beauftragter Gutachter die Unfallstelle begutachten musste.

Die Strecke ist zwischen Industriehof und Heerstraße in beiden Richtungen gesperrt. Die Fahrgäste mussten auf Busse umsteigen.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion