Rollerfahrer kommt ums Leben

Tödlicher Unfall auf A4: Beifahrer schwer verletzt

+

Herleshausen/Reichelsheim/Meding - Auf der Autobahn 4 ist ein Mann bei einem Verkehrsunfall mit mehreren Fahrzeugen gestorben. Zudem krachte eine betrunkene Frau bei einem weiteren Unfall mit über 2,5 Promille gegen eine Hauswand. In Reichelsheim starb ein Rollerfahrer.

Bei einem Unfall auf der Autobahn 4 bei Herleshausen im Werra-Meißner-Kreis ist am Montagmorgen ein 47-Jähriger ums Leben gekommen. Ein 50-Jähriger wurde schwer verletzt, wie die Polizei Bad Hersfeld mitteilte. Die beiden Männer waren mit ihrem Auto zunächst auf dem Mittelstreifen unterwegs, wechselten dann mehrmals die Fahrbahn und berührten dabei die Leitplanke. Anschließend fuhr das Auto durch den Seitengraben, überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Der Jüngere der beiden Insassen starb am Unfallort, der 50-Jährige wurde schwerverletzt ins Krankenhaus gebracht. Wer am Steuer saß, ist noch unklar.

Rollerfahrer stirbt bei Zusammenstoß

Bei einem Zusammenstoß mit einem Auto in Reichelsheim in der Wetterau ist heute Früh auch ein Rollerfahrer ums Leben gekommen. Der 18 Jahre alte Autofahrer hatte den Motorroller des 35-Jährigen aus bislang ungeklärter Ursache von hinten erfasst, wie die Polizei Friedberg mitteilte. Der Mann erlag noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen. Der junge Autofahrer erlitt einen Schock. Die Landstraße war zwischenzeitlich voll gesperrt. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf rund 7000 Euro.

Betrunkene Frau fährt Wagen gegen Hauswand

Eine betrunkene Frau ist zudem am Sonntagabend in Mendig (Kreis Mayen-Koblenz) mit ihrem Auto gegen eine Hauswand geprallt. Zuvor war sie mit dem Wagen über eine Grünfläche gefahren, hatte einen Zaun durchbrochen und den Garten des Hauses durchpflügt, wie die Polizei Mayen am Montag mitteilte. Verletzt wurde niemand. Die Beamten stellten bei der Frau einen Alkohol-Wert von über 2,5 Promille fest. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 14.000 Euro.

dpa

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion