Tödlicher Unfall auf A66

Flucht vor der Polizei: Mann wird angefahren und stirbt

Frankfurt - Einer Polizeistreife fällt auf der A66 ein Auto auf. Noch bevor die Beamten die Insassen kontrollieren können, steigt ein junger Mann aus, flüchtet über den Mittelstreifen und wird auf der Gegenfahrbahn von einem Taxi erfasst. Der 27-Jährige stirbt noch am Unfallort.

Auf der Flucht vor einer Polizeikontrolle ist auf der Autobahn 66 in Frankfurt ein 27-Jähriger von einem Taxi angefahren und getötet worden. Wieso der Mann flüchtete, war zunächst nicht bekannt. Der 27-Jährige war nach Polizeiangaben in der  vergangenen Nacht mit drei weiteren Leuten in einem Auto unterwegs, als sie für eine Kontrolle angehalten wurden. Der Mann aus dem Lahn-Dill-Kreis stieg sofort aus dem Auto, rannte über die Fahrstreifen und sprang über die Mittelleitplanke. Auf der Gegenfahrbahn wurde er von dem Taxi erfasst.

Der Taxifahrer erlitt einen Schock. Unklar war zunächst, ob der 27-Jährige am Steuer des Wagens saß, der kontrolliert werden sollte. Die Autobahn an der Abfahrt Miquelallee war bis in die Morgenstunden gesperrt.

(dpa)

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa-mm

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion