Panne: Frau von Lkw erfasst

Tödlicher Unfall: A66 voll gesperrt

Frankfurt - Aufgrund eines tödlichen Verkehrsunfalls ist die A66, Fahrtrichtung Frankfurt, in Höhe der Anschlussstelle Frankfurt-Höchst voll gesperrt.

Nach den Erkenntnissen der Polizei stieg eine 54 Jahre alte Frau um etwa 14.05 Uhr aufgrund einer Panne aus ihrem Auto und wurde von einem Lkw erfasst. Dessen 60 Jahre alter Fahrer blieb unverletzt. Die Autofahrerin stammt aus dem Main-Taunus-Kreis. Sie starb noch an der Unfallstelle. Die 54-Jährige hielt ihren Wagen kurz hinter der Abfahrt nach Höchst vermutlich aufgrund einer technischen Panne auf der Standspur an und stieg aus. Die Autobahn in Richtung Frankfurt musste bis etwa 17 Uhr gesperrt werden. Der Verkehr wurde am Autobahndreieck Kriftel über die B40 abgeleitet. Fahrzeuge die sich zwischen dem Autobahnkreuz und der Unfallstelle befanden, wurden an der Anschlussstelle Höchst abgeleitet. Zur genauen Klärung des Unfallhergangs wurde ein Sachverständiger hinzu gezogen. Auf der Gegenfahrbahn kam es, wie leider immer in solchen Fällen, zu Verkehrsbehinderungen durch Gaffer.

Zurücklehnen und zuschauen: So reist man im Auto von morgen

dr

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion