Tödlicher Verkehrsunfall: 23-Jähriger mitgeschleift

Gießen (dr/dpa) - Gestern Abend ist es zu einem tödlichen Verkehrsunfall gekommen. Dabei wurde ein 23-jähriger Mann auf der Fahrbahn von einem Pkw erfasst, mehrere Meter mitgeschleift und eingeklemmt.

Ein 23-Jähriger ist gestern gegen 18.30 Uhr in Gießen auf der Marburger Straße unter ein Auto geraten und mehrere Meter mitgeschleift worden. Die Feuerwehr konnte ihn nur noch tot bergen. Der Mann aus Stauffenberg war am Abend von einer Tankstelle auf die Straße gelaufen, wie die Polizei mitteilte. Dort erfasste ihn der Wagen eines 39-Jährigen. Der junge Mann wurde von dem Pkw erfasst, mehrere Meter mitgeschleift und unter dem Auto eingeklemmt.

Der Autofahrer erlitt einen Schock - ebenso seine sechsjährige Tochter, die mit ihm unterwegs war. Wer die Schuld an dem Unfall trägt, ist noch nicht geklärt. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Gießen wurde in die Ermittlungen zur Unfallursache ein Sachverständiger hinzugezogen.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild/dpa

Mehr zum Thema

Kommentare