Nicht angeschnallt

Mann rast in Stauende und kommt ums Leben

Pfungstadt - Ein 38-Jähriger ist bei einem Unfall auf der A 67 ums Leben gekommen. Der Mann aus dem Main-Taunus-Kreis raste in ein Stauende.

Er sei wohl aus Unachtsamkeit am frühen Morgen auf einen Lkw aufgefahren, der am Ende eines Staus stand. Nach Einschätzung der Polizei war der Mann nicht angeschnallt.

Der Stau hatte sich gebildet, nachdem es zuvor einen ähnlichen Unfall gegeben hatte. Laut Polizei war ein 31 Jahre alter Autofahrer zwischen der Anschlussstelle Pfungstadt und dem Autobahnkreuz Darmstadt auf einen fahrenden Lkw aufgefahren. Dabei erlitt der 31-Jährige schwerste Verletzungen. Am Nachmittag war sein Zustand nach Angaben der Polizei stabil.

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion