Mann von Auto erfasst und getötet

Groß-Gerau/Dieburg - Ein Toter und eine schwer verletzte Frau: Das ist die Bilanz zweier Unfälle, die sich am gestrigen Sonntagabend in Südhessen ereigneten.

Ein 29 Jahre alter Fußgänger ist von einem Auto angefahren und getötet worden. Der Mann war gestern Abend zwischen Groß-Gerau und Riedstadt-Leeheim unterwegs, als ihn der Wagen frontal erwischte. „Warum sich der Fußgänger auf der Fahrbahn befand, ist noch unklar“, hieß es im Polizeibericht am Montag. Die Straße blieb etwa zwei Stunden gesperrt.

Ebenfalls am gestrigen Abend wurde eine 18-jährige Frau schwer verletzt. Bei dem Autounfall auf nasser Straße hatte die junge Frau hatte im Wagen eines 46-Jährigen gesessen. „Auf dem Beschleunigungsstreifen verlor er auf nasser Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug“, berichtete die Polizei in Darmstadt. Der Wagen schleuderte über beide Fahrspuren, prallte in die Mittelleitplanke und von dort zurück auf den Beschleunigungsstreifen. Ein Rettungswagen brachte die 18 Jahre alte Beifahrerin in eine Klinik. Der Fahrer aus Linden (Kreis Gießen) blieb unverletzt.

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare