Tragischer Unglücksfall

Vermisster Mann tot in Bachbett gefunden

Neuhof/Fulda - Die Polizei hat die Leiche eines gesuchten 29-jährigen Mannes im osthessischen Neuhof gefunden. Der zuvor Vermisste starb wohl ohne Fremdverschulden.

Der leblose Körper sei am Montag vor dem Ortsteil Rommerz im Bachlauf der Kemmete entdeckt worden, berichteten die Beamten in Fulda. Es handele sich dabei um den jungen Mann aus Grebenhain, der seit Sonntagmittag gesucht worden war. Die Polizei geht von einem tragischen Unglücksfall aus. Es gebe keine Anzeichen auf ein Fremdverschulden. Die Kriminalpolizei nahm dennoch routinemäßig die Ermittlungen auf. Der Leichnam soll obduziert werden.

An der großangelegten Suche beteiligten sich nach Angaben der Polizei am Sonntag rund 500 Personen, auch eine Hundestaffel und ein Hubschrauber waren im Einsatz. Am Montag sei die Suche mit noch einmal rund 100 Helfern und Luftunterstützung fortgesetzt worden. Der chronisch kranke, junge Mann sei in der Nacht zum Sonntag zuletzt auf der Kirmes im Ortsteil Hauswurz gesehen worden. Bis zum Fundort in Rommerz sind es laut Polizei etwa fünf Kilometer Luftlinie.

dpa

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare