Geprellter Händler bleibt auf Wasserflaschen sitzen

Darmstadt (cor) - Trickdieben ist es am Freitag gelungen, bei einem fingierten Verkaufsgeschäft eine vierstellige Geldsumme zu ergaunern. Statt hochwertiger Elektrogeräte überließen sie ihrem „Geschäftspartner“ nur drei Wasserflaschen.

Wie die Polizei mitteilt, betraten die bislang Unbekannten gegen 17 Uhr ein Geschäft am Steubenplatz und gaben vor, zwei hochwertige Laptops sowie zwei Mobiltelefone verkaufen zu wollen. Die Geräte präsentierten sie dem Händler in einer mitgebrachten Tasche.

Hinweise nimmt die Ermittlungsgruppe City unter 06151/9690 entgegen. 

Beide Parteien wurden sich einig. Der Händler übergab den Betrügern die vereinbarte Summe. Zwischenzeitlich hatten die Gauner aber unauffällig die Taschen ausgetauscht. Statt der vereinbarten Elektrogeräte erhielt der Geschäftsmann lediglich eine Tasche mit drei Flaschen Mineralwasser. Erst nachdem die Ganoven das Geschäft bereits verlassen hatten, bemerkte der Händler, dass er Opfer von Trickdieben geworden war. Die Betrüger entkamen zu Fuß in unbekannte Richtung und konnten nicht näher beschrieben werden. Die Ermittlungsgruppe City bittet um Hinweise.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © pixelio.de/Gabi Schoenemann

Kommentare