Ermittlungsverfahren eingeleitet

Dietzenbacher randaliert alkoholisiert im Bahnhof

+

Niedernhausen - Ein stark alkoholisierter 30-Jähriger aus Dietzenbach hat vergangene Nacht im Bahnhof Niedernhausen randaliert. Nun droht dem Mann richtig Ärger.

Laut Polizei randalierte in der vergangenen Nacht ein 30 Jahre alter Mann aus Dietzenbach am Bahnhof in Niedernhausen. Dem Mann war der Alkohol wohl zu sehr zu Kopf gestiegen. Er riss am Bahnsteig zunächst einen etwa 25 Kilogramm schweren Mülleimer aus der Verankerung und warf diesen auf die Gleise. Ein Mitarbeiter der Deutschen Bahn beobachtete den Vorfall und reagierte sofort, holte den Gegenstand wieder von den Gleisen und verhinderte so eine Kollision mit einem später durchfahrenden Güterzug.

Als die alarmierte Streife der Bundespolizei im Bahnhof eintraf, machte sich der Dietzenbacher gerade an einem Süßwarenautomaten zu schaffen, indem er immer wieder dagegen trat und lautstark herumschrie. Der Automat hielt den Tritten jedoch stand und wurde nicht beschädigt. Der Dietzenbacher wurde daraufhin festgenommen. Der Mann war stark alkoholisiert: Ein Atemalkoholtest ergab 2,17 Promille. Nachdem der 30-Jährige seinen Rausch in der Gewahrsamszelle ausgenüchtert hatte, verließ er in den Morgenstunden wieder die Wache. Nun droht dem Mann richtig Ärger: Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr eingeleitet.

dr

Quelle: op-online.de

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion