Drei Überfälle auf Kioske

Polizei schnappt zwei flüchtige Räuber

+

Frankfurt - Die Polizei hat zwei Männer geschnappt, die gestern einen Kiosk in der Kaiserstraße ausgeraubt haben. Schon am Tag  zuvor kam es zu zwei Überfällen auf Kioske. Diese sollen laut Polizei aber nichts miteinander zu tun haben.

Zwei Täter haben gestern Morgen Geld in einem Kiosk in der Kaiserstraße geraubt. Der Polizei gelang wenig später die Festnahme der 19 und 26 Jahre alten Männer. Kurz nachdem der Verkäufer seinen Kiosk geöffnet hatte, stürmten die beiden Täter in das Geschäft und schlugen den 60-Jährigen sofort zu Boden. Einer  der Täter hielt den Verkäufer fest, der andere suchte nach der Kasse. Das Duo klaute mehrere Hundert Euro und flüchtete  Richtung Bahnhofsviertel. Bei ihrem Überfall ließen sich die Männer jedoch von einer Überwachungskamera filmen. So konnte die Polizei sie nur kurze Zeit später identifizieren und in der Moselstraße festnehmen.

Schon in der Nacht von Montag auf Dienstag kam es in Frankfurt zu zwei Einbrüchen auf Kioske. „Die Fälle haben aber nichts miteinander zu tun, reiner Zufall“, sagte ein Polizeisprecher. In der Berger Straße erbeuteten die oder der Einbrecher Tabakwaren, Telefonkarten und Geld im Wert von etwa 17.000 Euro. In Bockenheim kam durch den Diebstahl von Zigaretten, Postwertzeichen und Telefonkarten ein Verlust von etwa 10.000 Euro zusammen.

Die Hauptstädte der Langfinger

Top 10 - Die Hauptstädte der Langfinger

dani

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion