Überfall auf Apotheke gescheitert

Frankfurt (dm) - Ein mit einem Messer bewaffneter Mann ist am Dienstagnachmittag beim Versuch eine Apotheke in der Bruchfeldstraße in Frankfurt-Niederrad zu überfallen gescheitert und ohne Beute geflohen.

Nach Angaben der Polizei kam der maskierte Täter gegen 15.45 Uhr  in die Apotheke und forderte mit einem Messer in der Hand von einem 27-jährigen Angestellten das Geld aus der Kasse. Dieser öffnete aber nicht die Kasse sondern setzte sich zur Wehr. Daraufhin flüchtete der unbekannte Täter in Richtung Rennbahnstraße.

Der auffallend große mutmaßliche Räuber trug eine Sonnenbrille und eine rote Baseballkappe. Ferner war er mit einem weißgrauen Oberteil bekleidet. Aufgrund ähnlicher Überfälle in den letzten Wochen, geht das zuständige Raubkommissariat von einem Serientäter aus. Bislang gelang es allerdings nicht, den Unbekannten zu identifizieren.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare