Überfall in Frankfurt-Gallus

Räuber mit Schusswaffe im Friseursalon

Frankfurt - Ein bisher unbekannter Täter hat einen Friseursalon in Frankfurt-Gallus überfallen. Der Mann bedrohte mehrere Kunden sowie eine Angestellte und flüchtete anschließend mit Bargeld.

Ein bislang unbekannter Täter betrat laut Polizei gestern gegen 19 Uhr einen Frisiersalon in der Europa-Allee in Frankfurt. Der Mann bedrohte die Kunden und eine Angestellte sofort mit einer Schusswaffe und forderte von der 34-Jährigen Bargeld. Nachdem er so einen Betrag von mehreren hundert Euro aus der Kasse erhalten hatte, holte er sich noch das Geld einer 46-jährigen Kundin. Danach griff er nach dem Smartphone der Geschädigten, warf es auf den Boden und trat darauf. Anschließend flüchtete der Räuber aus dem Geschäft. Er rannte in Richtung Skyline-Plaza.

Laut Polizei wird der Täter als etwa 50 Jahre alt und 1,70 bis 1,80 Meter groß beschrieben. Er hatte kurze, graue Haare und ausgeprägte Falten um den Mund. Der Mann war dunkel gekleidet mit einem schwarzen Parka sowie blauen Nike-Schuhen mit gelbem oder orangefarbenem Emblem. Hinweise zu dem Raubüberfall oder dem Täter nimmt der Kriminalpolizei in Frankfurt unter der Rufnummer 069/755-53111 entgegen.

Die wichtigsten Notruf-Nummern

dr

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion