Überfall auf Frankfurter Sparkasse

Täter kann nach bewaffneten Raub entkommen

+

Frankfurt - Gestern hat ein bewaffneter Unbekannter eine Filiale der Frankfurter Sparkasse überfallen und ist mit dem Bargeld geflüchtet. Die Fahndung blieb bisher erfolglos.

Nach den bisherigen Ermittlungen betrat der Räuber, maskiert mit einem grauen Schal, gegen 16 Uhr eine Filiale der Frankfurter Sparkasse in der Kalbacher Hauptstraße. Der Unbekannte hielt sich kurze Zeit im Eingangsbereich auf. Dann ging er auf die beiden Angestellten zu, bedrohte sie mit einer dunklen Pistole und forderte zur Herausgabe des Geldes. Mit mehreren tausend Euro Bargeld flüchtete er und konnte trotz Hubschraubereinsatzes der Polizei bisher nicht überführt werden.

Laut Augenzeugen war der Täter etwa 1,70 Meter groß und mittleren Alters. Gekleidet war er mit einer braun-olivgrünen Kapuzenjacke mit hellem Pelzbesatz und auffälligen Emblemen an den Oberarmen. Zudem trug er eine dunkle Jogginghose mit weißen Nahtstreifen und eine helle Baseballkappe mit den aufgedruckten Initialen „NY“.

Raubüberfall auf Promi-Poker-Turnier in Berlin

Raubüberfall auf Promi-Poker-Turnier in Berlin

ron

Quelle: op-online.de

Kommentare