Räuber flüchtet mit 1700 Euro Beute

Überfall auf Supermarkt: Angestellter mit Messer bedroht

Frankfurt - Gestern Abend hat ein bewaffneter Mann einen Supermarkt überfallen. Mit 1700 Euro Beute im Gepäck flüchtete er zu Fuß.

Ein bewaffneter Mann hat in Frankfurt einen Supermarkt überfallen. Der Maskierte bedrohte am gestrigen Donnerstagabend einen 17-jährigen Angestellten mit einem Messer und forderte das Bargeld aus der Kasse, wie die Polizei am heute mitteilte. Der Räuber verstaute seine Beute, etwa 1700 Euro, in einer Plastiktüte und flüchtete daraufhin zu Fuß über die Thomas-Mann-Straße. (wac)

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion