Haftstrafe für Pfarrhaus-Überfall

Fulda - Das Landgericht Fulda verhängt eine lange Haftstrafe für Mittäter bei dem Überfall auf ein Pfarrhaus im osthessischen Flieden. Nach dem dritten Täter fahndet die Polizei noch.

Zu acht Jahren und neun Monaten Haft hat das Landgericht Fulda einen 42-Jährigen wegen des brutalen Überfalls auf den Pfarrer und den Kaplan im Pfarrhaus des osthessischen Flieden verurteilt. Das Urteil enthält auch eine Amtsgerichts-Strafe wegen gemeinschaftlichen Diebstahls. Bei dem Überfall im Dezember 2010 hatten drei Männer die Geistlichen aus dem Schlaf gerissen. Dem Pfarrer wurde mit einer Kaminschaufel das Gesicht blutig geschlagen. Beide wurden mit einer Pistole bedroht und gefesselt.

Lesen Sie dazu auch:

Haft für brutalen Überfall

Die Beute - Bargeld sowie Kelche und Schalen für den Gottesdienst - war rund 6500 Euro wert. Fasern von der Jacke des Angeklagten an den Schlafanzügen der Opfer überführten den 42-Jährigen. Der Bruder des Angeklagten wurde bereits zu neun Jahren Haft verurteilt. Nach dem dritten Täter wird noch gefahndet. Nach dem Urteil vom heute kündigte die Verteidigung Revision an.

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare