Opfer entkommt

Überfall mit Pfefferspray im Park

+

Frankfurt - Vier Männer haben versucht, einen 47-jährigen Frankfurter zu überfallen. Sie sprühten ihm Pfefferspray ins Gesicht, das Opfer war jedoch schneller als die Täter.

Ein 47 Jahre alter Frankfurter wurde in der Nacht zum Samstag in einem Park von vier Männern mit Pfefferspray attackiert, nachdem er sich weigerte seine Wertgegenstände herauszugeben. Wie die Polizei berichtete saß der Frankfurter gegen 1.20 Uhr in der Friedberger Anlage und rauchte gemütlich, als er von vier Unbekannten nach Zigaretten gefragt wurde. Der 47-Jährige übergab sein Päckchen, das die Männer aber nicht wieder zurückgeben wollten. Als er seine Zigaretten zurückforderte, verlangten die Männer nach allen Wertgegenständen des Mannes.

Dem Opfer wurde die Situation zu brenzlig, er flüchtete. Dabei wurde er von den vier Männern umgestoßen und mit Pfefferspray eingesprüht. Trotz des Angriffs gelang es ihm, sich in seiner Wohnung in Sicherheit zu bringen und die Polizei zu verständigen. Die Täter waren zwischen 22 und 25 Jahren alt.

Die kuriosesten Gesetze aus aller Welt

Die kuriosesten Gesetze aus aller Welt

dani

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion