Überfall auf Rathaus

Täter schlägt Mitarbeiter bewusstlos

Waldems-Esch - Das gibt es auch nicht alle Tage: einen Überfall in einem Rathaus. Der Räuber schlug den Mitarbeiter sogar bewusstlos.

Geldscheine statt staubiger Akten: Dass ein Räuber auch im Rathaus einer kleinen Gemeinde Beute machen kann, hat gestern ein Mann in Waldems-Esch (Rheingau-Taunus-Kreis) bewiesen. Er überfiel Polizeiangaben zufolge die Gemeindeverwaltung und stahl einen vierstelligen Geldbetrag. „Ich bin seit mehr als 30 Jahren im Dienst, und so etwas ist mir noch nicht untergekommen“, sagte ein Polizeisprecher. Der Täter habe einen Gemeindemitarbeiter niedergeschlagen und sei danach geflüchtet.

Der Räuber hatte sich gegen 6.50 Uhr Zugang zu dem noch geschlossenen Rathaus verschafft. Er klopfte laut Polizei an der Tür zum Büro der Gemeindekasse und schlug den Mitarbeiter bewusstlos, der ihm geöffnet hatte. Während das 26-jährige Opfer auf dem Boden lag, raubte der Täter das Bargeld aus der unverschlossenen Kasse. Der Gemeindemitarbeiter wurde in einem Krankenhaus behandelt.

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion