Dank Reizgasspray: Hotelangestellter vertreibt Räuber

Frankfurt (dr) - Diesen Überfall werden drei Räuber nicht mehr so schnell vergessen: Die Männer forderten mit einer vergehaltenen Schusswaffe von einem Hotelangestellten Geld, bekamen jedoch nur Reizgas ab.

Mit der Gegenwehr eines 38-jährigen Empfangsangestellten hatten drei mutmaßliche Räuber bei ihrem Überfall auf ein Frankfurter Hotel in der Emil-Sulzbach-Straße wohl nicht gerechnet. Die drei Unbekannten hatten das Hotel gestern gegen 07.45 Uhr betreten und waren direkt zum Empfang gegangen. Hier zog einer der Täter eine Schusswaffe und bedrohte den allein anwesenden Angestellten.

Der Hotelmitarbeiter zog seinerseits Reizgasspray und nebelte die Angreifer ein. Damit schlug er die Täter ohne Beute in die Flucht. Laut Polizeimeldung wird der Haupttäter als etwa 30 bis 35 Jahre alt und 1,75 Meter groß beschrieben. Er sprach vermuitlich mit italienischen Akzent und war mit einer Schusswaffe bewaffnet. Zudem trug ein dunkles T-Shirt und hatte kurze dunkle Haare. Die beiden anderen Täter trugen dunkle Mützen.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare