Topf verursacht Feuer - vier Verletzte

Frankfurt - Drei Erwachsene und ein Kind haben bei einem Küchenbrand in Frankfurt leichte Rauchvergiftungen erlitten.

In der Wohnung einer 30 Jahre alten Frau und ihres fünf Jahre alten Sohns fing am Montagabend ein überhitzter Kochtopf mit Pflanzenfett Feuer und setzte die Abzugshaube in Brand, wie die Polizei berichtete.

Ein Nachbar und sein Besucher eilten sofort herbei, als sie das Feuer bemerkten und versuchten es mit mehreren Eimern Wasser zu löschen. Die Feuerwehr löschte das Feuer endgültig, der Nachbar und sein Besucher wurden ambulant, die Frau und ihr Kind stationär behandelt. Der Sachschaden wird auf 15.000 Euro geschätzt.

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © pixelio

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare