Übung der Feuerwehrfrauen

Frankfurt (dr) - Über 100 Feuerwehrfrauen haben sich am Wochenende zu einer großen Übung getroffen. Die Frauen haben dabei gezeigt, dass Brandbekämpfung schon lange kein klassischer Männerberuf mehr ist.

Löschen, bergen, retten: Aktive Frauen aus Berufsfeuerwehren, Werkfeuerwehren, hauptamtlichen Wachen und der freiwilligen Feuerwehr haben sich am Samstag in Frankfurt zu einer großen Übung getroffen. Bei der Übung mussten die Feuerwehrfrauen unter anderem einen Brand löschen und einen verletzen Insassen aus einem Auto bergen.

„Wenn wir uns die Zahlen bundesweit anschauen, sehen wir, dass wir bislang immer noch viel zu wenige Frauen für das Thema Feuerwehr begeistern konnten“, sagte Stadtrat Frank. Auch in Frankfurt herrsche durchaus noch Optimierungsbedarf. Je nach Bundesland und Organisationsform bewegt sich derzeit der Anteil von Frauen im Feuerwehr-Einsatzdienst nur zwischen ein und 20 Prozent.

„Ich glaube aber, wir sind hier auf einem guten Weg, genauso wie bei der Polizei den Wandel zu vollziehen, dass sich mehr Frauen für den Einsatzdienst interessieren“, stellte der Sicherheitsdezernent fest und zeigte die besondere Attraktivität der Frankfurter Feuerwehr auf, die nicht nur deutschlandweit wegen ihres außerordentlich hohen Standards in Ausrüstung und Ausbildung einen ausgezeichneten Ruf besitze.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare