Mediziner: Umweltzonen verbessern Luftqualität kaum

+
Mediziner: Umweltzonen verbessern Luftqualität kaum.

Frankfurt - Umweltzonen in deutschen Städten haben nach Überzeugung des Umweltmediziners Prof. David Groneberg nicht den erhofften Erfolg.

Lesen Sie dazu außerdem:

Erst ziemlich langsam und jetzt rückwärts

Warten auf Wiesbaden

Die Umweltzone kommt

Dreckschleudern sollen raus

Durchschnittlich sinke der Feinstaubgehalt in der Luft nach Einführung einer Umweltzone nur um drei Prozent, sagte Groneberg heute in Frankfurt. Der Umweltmediziner ist seit 2010 Direktor des Instituts für Arbeitsmedizin, Sozialmedizin und Umweltmedizin an der Frankfurter Johann Wolfgang Goethe-Universität

Dort erforscht er schwerpunktmäßig die Feinstaubbelastung. Frankfurt ist die einzige hessische Stadt, die eine Umweltzone eingerichtet hat.

dpa

Quelle: op-online.de

Kommentare