Leblose Tiere im Gehege

Unbekannter erschießt Känguruhs in Tierpark

Herborn/Dillenburg - Ein bislang Unbekannter hat in einem Tierpark zwei Känguruhs erschossen. Die beiden Tiere wurden heute Morgen leblos aufgefunden.

Vermutlich ein Profi-Schütze hat im Herborner Vogel- und Tierpark zwei Kängurus erschossen. Jedes der beiden kleinen Parmakängurus sei in der vergangenen Nacht mit einem Schuss getötet worden, berichtete die Polizei im mittelhessischen Dillenburg. „Die Tiere wurden ganz gezielt und eiskalt ausgesucht", sagte der Leiter des Vogelparks, Wolfgang Rades. Die beiden Kängurus seien die einzigen in dem Gehege gewesen.

Mit welcher Waffe geschossen wurde, stand zunächst nicht fest. Die toten Tiere waren am Morgen von Mitarbeitern des Vogelparks entdeckt worden. Nach Einschätzung Rades' liegt die Tatzeit um Mitternacht. Die Schüsse waren vermutliche außerhalb des Geheges abgegeben worden.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare