Mindestens fünf Schwerverletzte

Unfälle wegen Glatteis in Hessen

Ulrichstein/Herbstein - Bei einer Serie von Glätteunfällen sind heute Morgen im Vogelsbergkreis mindestens fünf Menschen schwer verletzt worden. Nach Angaben der Polizei in Lauterbach wurden elf Autos beschädigt.

"Rettungskräfte, Polizei und Winterdienste hatten alle Hände voll zu tun", sagte Polizeisprecher Wolfgang Keller. Auf der Bundesstraße 254 zwischen Alsfeld und Lauterbach kam es in der Höhe von Schwalmtal zu einer Karambolage von fünf Fahrzeugen. Feuerwehr, Rettungsteams und Polizisten waren auf der gesperrten Straße im Einsatz. Zwischen den Romröder Stadtteilen Nieder-Breidenbach und Ober-Breidenbach schleuderte eine schwangere Frau mit zwei Kleinkindern im Auto in einen Graben. Sie wurden in ein Krankenhaus eingeliefert.

In der Gemeinde Lautertal kam es entlang der Landesstraße 3140 zu mehreren Verkehrsunfällen, so rutschten bei Engelrod, Dirlammen und Hörgenau einige Autos in Gräben. Den entstandenen Sachschaden durch die Serie der Glatteisunfälle konnte die Polizei noch nicht beziffern. Die Unfallursache war laut Polizeiangaben an allen Unfallorten plötzlich auftretende Glätte auf der Fahrbahn. Auch in Ulrichstein kam es zu einem Glätteunfall mit mehreren Autos. In Herbstein verunglückte ein Mann in seinem Wagen auf der Landesstraße 3140.

(dpa)

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa/dpaweb

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion