Grausige Bilanz des Wochenendes

Vier Tote bei Verkehrsunfällen

Maintal/Gießen/Allendorf/Hirzenhain - Bei Verkehrsunfällen in Hessen sind am Wochenende vier Menschen ums Leben gekommen. Weitere Unfälle forderten zahlreiche Verletzte und großen sachschaden.

Auf hessischen Straßen sind am Wochenende vier Menschen bei Verkehrsunfällen getötet und mehrere andere verletzt worden. Auf der Autobahn A 485 Gießener Ring geriet gestern der Wagen einer 32-jährigen Frau aus noch ungeklärter Ursache ins Schleudern und prallte gegen einen Baum. Die Fahrerin erlag nach Polizeiangaben im Krankenhaus ihren Verletzungen.

Ebenfalls gestern kam ein Motorradfahrer auf einer Kreisstraße nahe Allendorf ums Leben. Er verlor vermutlich nach einem Überholmanöver die Kontrolle über sein Gefährt und stürzte. Der 37-Jährige aus Langgöns wurde mehrere Meter durch die Luft geschleudert und war sofort tot.

Ein zweiter Motorradfahrer war bereits am Freitagabend auf der Bundesstraße 275 nahe Hirzenhain (Wetteraukreis) tödlich verunglückt. Wie die Polizei in Gießen mitteilte, bremste der 24-Jährige aus noch ungeklärter Ursache in einer Kurve plötzlich stark ab. Dabei verlor er die Kontrolle über seine Maschine, wurde zu Boden geschleudert und prallte gegen ein Verkehrsschild.

Verletzte und Sachschaden von 180.000 Euro

Gegen einen Baum prallte der Wagen eines 33-jährigen Fahrers in der Nähe von Maintal (Main-Kinzig-Kreis). Nach Angaben eines Polizeisprechers war der Wagen am frühen Samstagmorgen in einer Kurve vermutlich wegen zu hohen Tempos von der Fahrbahn abgekommen. Der Fahrerstarb noch an der Unfallstelle.

Auf der Autobahn 44 nahe Diemelstadt (Landkreis Waldeck-Frankenberg) verursachte ein totes Wildschwein auf der Fahrbahn in der Nacht zum Samstag eine Karambolage. Vier Menschen wurden dabei verletzt. Als der Verkehr sich staute, konnte ein 21-jähriger Lastwagenfahrer nicht mehr bremsen und krachte ins Stauende: Fünf Autos, ein Kleinbus und ein weiterer Lkw wurden ineinandergeschoben. Der Sachschaden beträgt etwa 180.000 Euro.

Bei Mossautal im Odenwald kam am frühen Sontagabend ein 18-jähriger Fahrer übermüdet mit seinem Wagen nach links von der Fahrbahn ab. Das Auto streifte einen Baum undlandete im Straßengraben. Der Fahrer wurde schwer verletzt.

dpa

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Georg

Kommentare