A67, L3331 und Kreis Gießen

Drei Tote bei Unfällen in Hessen

Steffenberg/Einhausen - Drei Tote und ein Schwerverletzter -das ist die Bilanz mehrerer Unfälle aus der vergangenen Nacht in Hessen:

Zwei Menschen sind bei einem Verkehrsunfall in der Nähe von Hungen (Kreis Gießen) gestorben. Die beiden Wagen seien heute Morgen aus noch unbekannter Ursache frontal zusammengestoßen, berichtete die Polizei in Gießen. Die beiden Insassen starben noch an der Unfallstelle. Die Landesstraße wurde für die Bergungsarbeiten gesperrt. Weitere Details waren zunächst nicht bekannt.

Bereits gestern Abend starb ein 18-jähriger Autofahrer in Steffenberg (Landkreis Marburg-Biedenkopf) bei einem Unfall. Er kam mit seinem Wagen aus noch unbekannten Gründen von der Straße ab und prallte seitlich gegen einen Baum, wie die Polizei Gießen heute mitteilte. Der Mann starb noch an der Unfallstelle. Die Landstraße 3331 wurde für etwa zwei Stunden gesperrt.

Bei einem weiteren Unfall ist ein 27 Jahre alter Autofahrer in der vergangenen Nacht schwer verletzt worden. Er war auf der Autobahn 67 bei Einhausen (Kreis Bergstraße) aus bislang ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und in einen auf einem Parkplatz abgestellten Lastwagen geprallt, wie die Polizei Darmstadt mitteilte. Der Autofahrer wurde im Wagen eingeklemmt und musste von der Feuerwehr gerettet werden. Er wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 37.000 Euro.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion